Auslandssemester

Bild von Jan Vašek auf Pixabay
Bild von Jan Vašek auf Pixabay

AUSLANDSSEMESTER

Ein Auslandssemester ist eine tolle Möglichkeit um internationale Erfahrungen zu sammeln, den Universitätsalltag in einem anderen Land zu erleben und generell einen Blick über den Tellerrand zu erhalten!

INFORMIEREN

Im ersten Schritt solltet ihr euch über die Möglichkeiten, die Vorbereitung, den Ablauf und die Nachbereitung eines Auslandsaufenthalt informieren (diese Seite ist schonmal ein guter Anfang ;)). Dafür findet ihr ausführliche Informationen auf der Website des Akademischen Auslandsamtes (AAA). Vor allem können wir euch den Besuch einer Informationsveranstaltung des AAA ans Herz legen, dort werden alle wichtigen Punkte angesprochen und es gibt die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Die Termine dafür findet ihr hier und die Aufzeichnungen auch im Portal 2.

ENTSCHEIDEN

Wann und wie lange?

Es gibt die Möglichkeit ein Semester oder ein Jahr im Ausland zu verbringen, aber auch Praktika oder Summer Schools können eine Alternative sein. Außerdem kann man ein Auslandssemester mit einem Auslandspraktikum verbinden. Die meisten Studierenden entscheiden sich jedoch für ein Auslandssemester.

Für euch bietet sich dabei besonders das fünfte Semester für einen Auslandsaufenthalt an, aber auch das sechste Semester ist möglich.

Wohin?

Für die Wahl eurer Aulandsuniversität solltet ihr natürlich beachten, ob ihr die jeweilige Landessprache beherrscht und auf welchem Niveau ihr seid. Insgesamt verfügt die Uni Mannheim über etwa 450 Partneruniversitäten in rund 60 Ländern weltweit, da ist wirklich für jede und jeden die passende dabei! Die Datenbank der Partneruniversitäten bietet euch einen Überblick und genaue Informationen zu den Partneruniversitäten die für euch in Frage kommen und die nachfolgenden Bilder zeigen euch auch, wo auf der Welt ihr alles landen könnt!

Franzi Mexiko2
Mexiko, Guadelajara, ITESM
SanDiego_Shooting-125
Foto: Frieder Lindner
USA, San Diego State University
dav
Mexiko, Guadelajara, ITESM
20200930_164324
Singapur, National University of Singapore
IMG_1792
Kolumbien, Cali, Universidad ICESI
previous arrow
next arrow

BEWERBEN

Sobald ihr euch für eure Wunschuniversitäten entschieden habt, kann es mit der Bewerbung losgehen. Zunächst durchlauft ihr hierbei ein internes Auswahlverfahren. Dafür solltet ihr euch vor allem über folgende Dinge informieren:

Bewerbungsfristen: Diese sind abhängig vom Zielland und gliedern sich in drei Gruppen

  • Europa
  • Übersee Nord (USA, Kanada, Mexiko, Asien (bis auf Japan), Afrika)
  • Übersee Süd (Australien, Südamerika, Japan)
BACHELORFRISTEN
ZielregionHWSHWS & FSSFSSFSS & HWS
Europa31.01 des Jahres des Aufenthaltes31.01 des Jahres des Aufenthaltes30.04. im Vorjahr des Aufenthaltes
Übersee-Nord31.10. im Vorjahr des Aufenthaltes31.10. im Vorjahr des Aufenthaltes31.10. im vorigen akademischen Jahr des Aufenthaltes
Übersee-Süd30.04. im Vorjahr des Aufenthaltes30.04. im Vorjahr des Aufenthaltes30.04. im Vorjahr des Aufenthaltes
MASTERFRISTEN
ZielregionHWSHWS & FSSFSSFSS & HWS
Europa31.01 des Jahres des Aufenthaltes31.01 des Jahres des Aufenthaltes30.04. im Vorjahr des Aufenthaltes
Übersee-Nord31.10. im Vorjahr des Aufenthaltes31.10. im Vorjahr des Aufenthaltes31.10. im vorigen akademischen Jahr des Aufenthaltes
Übersee-Süd 30.04. im Vorjahr des Aufenthaltes30.04. im Vorjahr des Aufenthaltes

VORBEREITEN

Sobald ihr eure Zusage bekommt, könnt ihr euch um weitere Vorbereitungen kümmern.

Euch stehen zahlreiche Mittel und Wege zur Verfügung, die euch bei der Finanzierung eures Auslandsemesters unterstützen. Neben bekannteren Stipendien wie Erasmus oder Promos, werden beispielsweise auch länderspezifische Finanzierungsmöglichkeiten angeboten, auf die sich somit auch weniger Leute bewerben. Studierende, die normalerweise kein BAFöG bekommen, haben trotzdem Chancen mit einem Auslands-BAFöG gefördert zu werden oder auf Studienkredite zurückzugreifen. Mehr Infos zu Finanzierungsmöglichkeiten findet ihr auch hier.

Je nach Zielland benötigt ihr unterschiedlichen Impfschutz: beim RKI könnt ihr euch über notwendige Impfungen für Auslandsreisen informieren, und hier erhaltet ihr eine Übersicht, welche Impfungen von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen werden. Denkt auch daran, euch früh genug mit notwendigen Medikamenten einzudecken und für den – hoffentlich nicht eintretenden – Notfall eure Auslandskrankenversicherung abzuchecken!

Viele Partneruniversitäten verlangen einen Sprachnachweis, meist des Niveaus B1/B2. Diesen Sprachnachweis könnt ihr für viele Unis beim Studium Generale erwerben, müsst aber (frühzeitig) einen Termin beantragen. Teilweise wird aber auch ein TOEFL oder ein IELTS-Test verlangt, den ihr nur bei externen Anbietern ablegen könnt. Informiert euch am besten rechtzeitig vorher darüber, welche Sprachnachweise eure Wunschuniversität akzeptiert.